Am vergangenem Sonntag reiste die männliche E-Jugend der Ballschule des SV Petkus Wutha-Farnroda zur Thüringer Bestenermittlung im Handball nach Ilmenau. Durch den Verzicht von SV T&C Behringen-Sonneborn war die Möglichkeit als Drittplazierter in der Staffel nachzurücken.

Die Kinder wollten nach ihrem ersten Handballjahr noch einmal alles zeigen und die guten Saisonleistungen bestätigen.

Im ersten Spiel traf man gleich auf den späteren Turniersieger und somit die beste Thüringer Mannschaft der E-Jugend, den HSV Ronneburg. Die Wuthaer gingen in der ersten Halbzeit in Führung, konnten aber ihre sichtliche Nervosität nicht ablegen und mussten mit 9:12 den Kürzeren ziehen.

Im zweiten Spiel stand man dem ThSV Eisenach gegenüber. In diesem Spiel konnten sich die Wuthaer steigern und lagen fast die ganze Zeit in Führung, konnten aber den Ausgleich zum 9:9 nicht mehr verhindern.

Im dritten Spiel gegen den HSV Apolda 1990 war die Nervosität abgelegt. Thorhüter Lucas Seebach fand zu seiner Form und bekam nun viele Würfe zu fassen. Der Ball lief mit schönen Doppelpässen und den Blick für den freien Mann durch die Wuthaer Reihen. Am Ende konnte ein knapper 10:9 Sieg gefeiert werden.

Im abschließenden Spiel gegen den Gastgeber HV Ilmenau 55 war in der Halle kein Wort zu verstehen, so laut wurden beide Mannschaften durch ihre Anhänger angefeuert. Es ging für beide Mannschaften um den zweiten Platz und dementsprechend hoch war auch die Einsatzbereitschaft und die Spannung dieses brisanten Matches. Zur Halbzeit stand es 6:6. In der zweiten Halbzeit war von der Nervosität zu Turnierbeginn nichts mehr zu spüren. Torhüter Lucas Seebach war wieder ein sicherer Rückhalt und so konnten die Ballschüler aus Wutha-Farnroda mit schnellem Spiel viele Konter erfolgreich abschließen. Am Ende wurde ein sicherer 17:12 Sieg eingefahren.

Somit standen nun die Wuthaer am Ende als zweitbeste Mannschaft Thüringens mit ihren Trainern Dirk Schnell und Uwe Seidel bei der Siegerehrung, die vom Präsidenten des Thüringer Handballverbandes Ralf Illert durchgeführt wurde.

dabei waren: Florian Garthoff 4, Oskar Senglaub 4, Alexander Heinz 1, Erik Müller 2, Yannick Seidel 4, Karl-Marius Schnell 10, Patrick Feix 10, Tom Engelhardt 6, Jannis Schülken 4, Lucas Seebach, Sophia Reifenstein, Lorenz Böse

Abschlusstabelle:
1. HSV Ronneburg
2. SV Petkus Wutha-Farnroda
3. HV Ilmenau 55
4. HSV Apolda 1990
5. ThSV Eisenach

Bilder zum Beitrag

Handball ist unsere
Leidenschaft!

Teile sie mit uns und werde Mitglied!

Bevorstehende Termine

Aktuell stehen keine Termine bevor.

Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren