Die Auswahl West hat ihr letztes Training absolviert und noch zwei Vergleiche gegen die Bezirksauswahl Gießen vereinbart.

Am vergangenen Freitag fand das erste Spiel in Linden statt. Hier wurde deutlich, mit welchem Respekt und Unerfahrenheit unsere Spieler zu Werke gingen. Teilweise wie erstarrt, wurde in der Deckung agiert. Die Trainer Dirk Schnell und Uwe Seidel hatten sich hier mehr Einsatz und Bereitschaft erhofft. So konnten die Spieler aus dem Raum Gießen anfangs teilweise ohne Gegenwehr durchmarschieren.

Dies setzte sich auch im Angriff fort. Hier wurde im ersten Drittel nur Standhandball zelebriert, was den Gegner zu vielen Kontern einlud. Mit zunehmender Spielzeit wurde aber der Respekt abgelegt und das Spiel wurde etwas offener gestaltet. Nun konnte man mehr Bewegung im Angriffsspiel erkennen und das angestrebte Einspielen der Mannschaft war langsam zu erkennen. Trotzdem wurde das Spiel mit 47:28 verloren.

Hier hat sich gezeigt, daß wir hier in Westthüringen, nicht zuletzt auf Grund der geringen Dichte an Nachwuchsspielern, Defizite zu verzeichnen haben. Diese Möglichkeiten der Kontakte, wie hier z.B. nach Hessen, sollten im Sinne der Ausbildung unserer Nachwuchshandballer unbedingt aufrechterhalten und ausgebaut werden.
In Hessen gibt es mehrere Vergleiche/Turniere der Bezirksauswahlmannschaften in diesem Altersbereich. Vielleicht wäre dies in Thüringen auch zu überdenken, da mit einem Training im Monat eine Auswahl in dieser Zeit nicht zu formen ist.

Am Freitag, den 27.02.2015 kommt es nun um 16.15-18.00 Uhr zum Rückspiel in der Hörselberghalle in Wutha-Farnroda. Hier hat sich die Auswahl West vorgenommen, vor allem mit einer höheren Einsatzbereitschaft in der Deckung von Beginn an zu agieren und das Spiel zu gewinnen. Alle Interessierten sind hierzu herzlich eingeladen.

Bilder zum Beitrag

Handball ist unsere
Leidenschaft!

Teile sie mit uns und werde Mitglied!

Bevorstehende Termine

Aktuell stehen keine Termine bevor.

Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren